zurück zur Übersicht

Lohmann mit Klebelösungen für den Leichtbau auf der Hannover Messe

Wenn die Hannover Messe vom 23. Bis 27. April ihre Pforten in der niedersächsischen Landeshauptstadt öffnet, dürfen die „Bonding Engineers“ der Firma Lohmann natürlich nicht fehlen

2018_TRA_Lightweight.JPGIn Halle 5, Stand E48 zeigen sie ihre innovativen Klebelösungen speziell für den Leichtbau.

Die aktive Nutzung von Klebstoffen  beziehungsweise reaktiven Klebstoffsystemen ist vielerorts bereits Standard in der Industrie. Die Vorteile der Klebetechnik sind offenkundig: leicht, sauber und vor allem sicher. Dank der präzisen Klebkraft werden einzelne Komponenten beispielsweise mit Hilfe doppelseitiger Klebebänder oder Transfer-Filmen  effizient und mit nie dagewesener Genauigkeit verbunden. Damit lassen sich optimale Verbindungslösungen für die unterschiedlichsten Kundenanforderungen generieren. Seit ein paar Jahren, bietet Lohmann neben den klassischen Haftklebebändern auch Lösungen für den semi- bis strukturellen Verbund von verschiedensten Fügepartnern. Die Produkte der DuploTEC® SBF Reihe basieren auf den gleichen Chemien, wie sie auch in der Matrix von Leichtbauwerkstoffen zum Einsatz kommen und eignen sich daher ideal für diese Art der Verbindungstechnik. Die Lohmann Lösung: Epoxy-Tapes und Polyurethanfilme.

Auf der Hannover Messe können Besucher das umfassende Know-How der Lohmann Klebeexperten live erleben. Von doppelseitigen Haftklebebändern wie DuploCOLL® 370, das sich dank seiner hohen Anfangsklebkraft und Klebstoffmasseantrags perfekt für die Klebung auf rauen Untergründen wie Spanplatten oder Composite Materialien eignet, über Systeme, die die Vorteile von Flüssigklebstoffen und Klebebändern vereinen bis hin zu Glas-Metall oder Magnet Verklebungen, das umfassende Portfolio der Firma Lohmann bietet für jede Anforderung die richtige Lösung. Anwendungsbeispiele finden sich daher genauso am Stand wie die Möglichkeit, individueller Beratung.

Infos, Termine und Tickets unter: www.lohmann-tapes.com/hannovermesse

zurück zur Übersicht

letzte Änderung: 27.03.2017